Engøyholmen Küstenkulturzentrum (Dt)

ENGØYHOLMEN KYSTKULTURSENTER liegt geborgen und beschützt mitten  im Hafengebiet von Stavanger, nur 900 m von "Vågen", dem zenrtalen Hafenbecken entfernt. Hier stehen zwei der letzten authentischen "sjøhus",  traditionelle Lagerhäuser, wie sie früher an der ganzen Kailänge von Stavanger standen und das Rückrad des (ersten) Wohlstands der Stadt bildeten, dem Handel mit dem Hering.

DSCN0050

Bei uns riecht es nach Teer, Holz, Terpentin, Maschienenöl und Diesel. Alte Schiffe, Boote und Häuser kriegen ein neues Gewand, neue werden gebaut.
Hier vermischen sich die Generationen, lernen voneinander, arbeiten miteinander. Unsere Grundlagen sind soziales Handeln und Inklusion, die Bewahrung unseres immateriellen Kulturerbes und Handwerk. 

Soziales Handeln beinhaltet bei uns die Abeit mit Jugendlichen, Kindern und generell Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Wir bieten diesen einen Freiraum ohne Konkurrenz- und Sozialem Druck, einen Platz der Stabilität, Sicherheit und Entschleunigung. Auch Menschen mit körperlichen Behinderungen und ältere Menschen sind bei uns hoch proitiert.

Unser immaterielles Kulturerbe versuchen wir zu bewahren, indem wir Segel- und andere Kurse geben, Begriffe und Gebräuchlichkeiten verwenden, die uns anvertrauten Häuser und Boote instandhalten und ihren Gebrauch gestern und heute vermitteln. Durch die Bewustwerdung unserer Wurzeln, bekommen wir einen festen Stand im Heute.

Das Handwerk, ob nun der Bau von Booten oder Häuserrn, deren Instandhaltung oder die Instandsetzung und Betrieb alter Motoren dient uns als "Werkzeug", als Mittel der Zusammenführung von Generationen, der Vertrauensbildung, der Erfahrung einer Gemeinsamkeit und des Erreichen eines Zieles.

Durch die Erfahrung unseres Selbst als wertgeschätzt und positiv, lernen wir den Respekt vor uns selbst und anderen.

Das WIR gewinnt